•   ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

                  Das erwrarte Dich bei uns:

                  ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Keine Zensur!!! **

                  Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

                  Bewerte Themen und Beiträge mit verschiedenen Reaktionen.

                  Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

                  Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

                  Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

                  Unterhalte Dich einwenig in unserem Chat mit verschiedenen Räumen.

                  Schreib was du grade machst und vieles mehr!

                  Echte Meinungen ohne Zensur!!

                  Keine Werbung!



Asperger Mitschüler

Benutzer seit
6 August 2018
Beiträge
4
Punkte
4
Warnungen
0 / 0
Reaktionen
0% 0% 0%
#1
In der Klasse von unserem Sohn ist ein neuer Mitschüler - er hat das Asperger Syndrom.
Er und mein Sohn fahren morgens zusammen mit dem Bus in die Schule.
Die Lehrerin hat meinen Sohn darum gebeten dem neuen Schüler in den ersten
Wochen etwas unter die Arme zu greifen und ihm beim Einleben zu helfen.

Mein Sohn sagt aber der Junge wäre total fies zu ihm und einfach komisch.
Er sieht es nicht ein mit ihm Zeit zu verbringen..

Ich würde ihm gerne ermutigen 'dran zu bleiben' aber er lässt nicht mit sich reden.
Ich weiß aber auch viel zu wenig über den Umgang mit Asperger Kids
 
Benutzer seit
20 Juni 2018
Beiträge
30
Punkte
9
Warnungen
0 / 0
Reaktionen
100% 0% 0%
#2
Hallo Malibu,

ich finde das unmöglich von der Lehrerin, das Kind einfach so deinem Sohn anzuvertrauen! Ich bin erschüttert.

Über eine Patenschaft kann man natürlich Kontakt herstellen, aber gerade bei Asperger ist es wichtig, die Kinder aufzuklären darüber, wie das Krankheitsbild aussieht! Ich schätze, dass du das jetzt übernehmen solltest.

Vielleicht kann man auch eine Konferenz einberufen und die Wichtigkeit einer solchen Aufklärung unterstreichen. Im Klassenverband und im Elternverband.

Das ist doch auch für den neuen Mitschüler wichtig, der sich u.U. total ausgeschlossen fühlt sonst!

Fies ist der natürlich nicht, leiden Menschen unter Asperger, haben sie nicht die gleichen sozialen Kompetenzen wie andere...

Unverantwortlich von der Lehrerin...

Zur Info kannst du auf der Seite der Rhein Jura Klinik übers AS nachlesen: https://www.rhein-jura-klinik.de/blog/storungsformen/asperger-syndrom-die-milde-form-von-autismus/
Oder auch bei der Seite der Autismus Kultur: https://autismus-kultur.de/autismus/asperger.html
 
Benutzer seit
1 Mai 2007
Beiträge
4,866
Punkte
396
Warnungen
0 / 0
Reaktionen
84% 13% 3%
#3
Ich würde das Thema mit dem Elternbeirat besprechen, die lasst auf dein Kind zu schieben ist viel zu einfach und
wenn er sich damit nicht wohl fühlt sollte er das auch nicht machen.
Freiwillig aber kein zwang wenn man sich nicht versteht und wie schon geschrieben die Kinder sollten aufgeklärt sein.