•   ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

                  Das erwrarte Dich bei uns:

                  ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Keine Zensur!!! **

                  Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

                  Bewerte Themen und Beiträge mit verschiedenen Reaktionen.

                  Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

                  Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

                  Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

                  Unterhalte Dich einwenig in unserem Chat mit verschiedenen Räumen.

                  Schreib was du grade machst und vieles mehr!

                  Echte Meinungen ohne Zensur!!

                  Keine Werbung!



Belgien ermöglichte drei Kindern den Tod

Registriert seit
1 Mai 2007
Beiträge
4,794
Punkte
396
Verwarnungen
0 / 0
Reaktionen
88% 13% 0%
#1
Der Sterbewunsch der Kinder wird gehört

Die gesetzlich erlaubte Sterbehilfe für Minderjährige in Belgien ist in den vergangenen beiden Jahren dreimal angewandt worden.
Die drei Patienten im Alter von 9, 11 und 17 Jahren hätten unter „unheilbaren und sehr schweren Erkrankungen“ gelitten,
die in kurzer Zeit zu ihrem Tod geführt hätten. Das geht aus dem Bericht der belgischen Sterbehilfe-Kommission hervor.


Das belgische Sterbehilfe-Gesetz wurde 2014 auf Minderjährige ausgeweitet. 2016 wurde es das erste Mal angewendet.

Bereits seit 2002 ist in Belgien ein Sterbehilfe-Gesetz in Kraft, das als besonders liberal gilt.
Es erlaubt Ärzten die Tötung auf Verlangen von erwachsenen, unheilbar kranken Patienten,
sofern die Mediziner ihnen unerträgliche Leiden bescheinigen.

Anfang 2014 dehnte das Parlament die Sterbehilfe auf Minderjährige aus. Voraussetzung ist eine unheilbare Krankheit.
Der junge Patient muss unter starken Schmerzen leiden, die kein Medikament lindern kann.

Ein Psychologe muss bezeugen, dass er urteilsfähig und in der Lage ist, die Entscheidung zum Sterben zu fassen.
Auch die Eltern müssen zustimmen.

Zwei der nun bekannt gewordenen Fälle stammen aus dem Jahr 2016, einer aus 2017.
Dem Bericht zufolge litt einer der Patienten unter der unheilbaren Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose.
Ein weiterer hatte bösartige Tumore im Kopf, der dritte die Duchenne-Muskeldystrophie, eine bestimmte Art des Muskelschwunds.
Quelle: Sterbehilfe für Minderjährige in Belgien bereits dreimal angewandt.
Finde ich überhaupt nicht gut und würde ich niemals unterstützen!!
Egal wie krank ein Kind ist, es kann nicht einschätzen was der Tod bedeutet und schon gar nicht mit 9 Jahren!!!