•   ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

                  Das erwrarte Dich bei uns:

                  ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Keine Zensur!!! **

                  Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

                  Bewerte Themen und Beiträge mit verschiedenen Reaktionen.

                  Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

                  Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

                  Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

                  Unterhalte Dich einwenig in unserem Chat mit verschiedenen Räumen.

                  Schreib was du grade machst und vieles mehr!

                  Echte Meinungen ohne Zensur!!

                  Keine Werbung!



Elf Dinge, die IHN so richtig heiß machen

Registriert seit
2 Mai 2007
Beiträge
46
Punkte
34
Verwarnungen
0 / 0
Reaktionen
% % %
#1
Diese angeborene männliche Eigenart können wir Frauen uns zunutze machen.
Wie? Einfach mal zu Hause rumlaufen, als sei man gerade im Swinger-Club zu Besuch.
Sehr tiefer Ausschnitt, sehr hohe HighHeels und sehr knappes Höschen.
Ein bisschen Dirty Talk, ein wenig Fummeln unterm Tisch und IHM genau zeigen,
wie man es sich selbst gerne macht – schon ist er Feuer und Flamme.

Wenn SIE dann noch ihre Muskeln trainiert und zwar die im Beckenboden
(klingt unsexy, fühlt sich für ihn aber superhot an) steht seinem Mega-Höhepunkt nichts mehr im Weg.
Ganz Mutige lassen auch mal eine Kamera mitlaufen
und können sich dann wie Hauptdarsteller in einem Sex-Filmchen fühlen.

Mit unseren elf knallharten Tipps bringt SIE ihn sofort auf Touren.

Das macht Männer heiss:

Restaurant, lange Tischdecke, SIE sitzt neben IHM. Jetzt ist Zeit für einen Mini-Handjob. Reißverschluss auf, Hand rein, ab geht die Post. Bevor er kommt, sollte SIE ihre Hände allerdings wieder auf dem Tisch haben. Dieses Tischgebet ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf das Happy End zu Hause...

Es schadet nie, IHM auch in Gegenwart seiner Jungs das Gefühl zu geben, dass er der Größte ist. Eine Umarmung, ihm was Nettes ins Ohr flüstern und ein intensiver Blick – seine Kumpels dürften neidisch sein. Und ER freudig erregt.

Männer sind Optiker, will heißen: sie gucken gern. Deshalb niemals gleich unter die Bettdecke schlüpfen, sondern erstmal ein wenig halbnackt durch die Wohnung spazieren oder sich in freudiger Erwartung auf dem Bett räkeln. Es spricht übrigens auch überhaupt nichts dagegen, den BH mal wegzulassen und den Brüsten unterm T-Shirt ein wenig Freiheit zu lassen. Uneingepackte Nippel, die sich unter dem Top abzeichnen, üben eine magnetische Anziehungskraft auf die Herren der Schöpfung aus.

Es muss nicht immer sein bestes Stück sein, dass in IHR verschwindet. ER schaut sich auch gerne an, wenn SIE es sich selber macht. Mit einem Dildo, ihren Fingern...

Muskelübungen im Bett beschränken sich nicht nur auf Oberschenkel (wenn SIE auf IHM sitzt) und Arme (wenn SIE auf IHM liegt) oder Bauch (wenn SIE ihn einzieht, um dünner auszusehen). Es gibt da noch ganz andere Muskeln, die sich direkt auf seine Erregung auswirken: ihre Beckenbodenmuskeln. Am besten täglich trainieren (so tun, als wäre man auf der Toilette und würde den Strahl anhalten – eine Erklärung, die sexier ist, gibt es irgendwie nicht). Wenn ER dann beim nächsten Sex in ihr steckt, schön die Muskeln da unten anspannen. Macht harte Männer noch härter.

Glücklich ist, wer noch eine Polaroid-Kamera zu Hause hat. Damit ein Close-Up, ein richtig nahes Foto von einer richtig intimen Stelle, machen und ihm z.B. in die Dusche hängen. Während er sich dann frisch machen geht, wartet SIE schon im Bett auf ihn. Es dürfte relativ schnell passieren, dass er bei ihr auf der Matte steht. Übrigens: Was wir Frauen in Nahaufnahme vielleicht nicht sehr ästhetisch finden, ist für IHN ein Kunstwerk.

SIE sollte niemals einen Zweifel daran lassen, dass sie es genießt, wenn ER es ihr so richtig gut besorgt. Deshalb: Schreien, kratzen, räkeln, stöhnen, umklammern – alles ist erlaubt und wird gern genommen. Und macht ihn noch geiler.

Wer ganz mutig ist, filmt die Sex-Session zum Immer-Wieder-Anschauen. Beide fühlen sich dabei wie Pornostars und wem’s gefällt, den macht das richtig an. Für nicht so Mutige: Einfach sagen, dass die Kamera läuft – und später ‚merken’, dass man vergessen hat, sie anzustellen. Wird trotzdem richtig guter Sex dabei rauskommen.

Zu Hause herumrennen wie im Strip-Club – warum nicht? Shirts mit einem Ausschnitt bis zum Bauchnabel, megahohe HighHeels und messerscharfe Hotpants wirken sehr aphrodisierend. Das Auge isst bekanntlich mit – und zu diesen optischen Highlights sagt kein Mann Nein. Sein bestes Stück auch nicht.

Funktioniert zuverlässig und schnell. Im Restaurants oder auf Parties sollte SIE zwischenzeitlich mal im Bad verschwinden und IHM danach ihr Höschen in die Hand drücken – oder in die Hosentasche schieben. Jetzt kommt die Revanche zu Punkt 1 und ER darf mal unter der Tischdecke ein wenig fummeln, um sich vom Wahrheitsgehalt ihrer Behauptung überzeugen.

An der nächsten roten Ampel lupft SIE ihr Shirt und ER darf mal kräftig hinlangen. Oder sie nimmt seine Hand und legt sie zwischen IHRE Beine. Oder umgekehrt. Doch Obacht: bitte nur während der Rotphase anwenden. Und am besten auf dem Nachhauseweg.

Artikel Original aus Bild.de​

* Männer * & * Frauen * passt schon der Artikel, gegenseitig heiß machen beflügelt :zwink:
 
Registriert seit
24 Juni 2014
Beiträge
279
Punkte
146
Verwarnungen
0 / 0
Reaktionen
100% 0% 0%
#2
Das stimmt schon umso aktiver die Frau ist umso schöner ist es für den Mann jedoch auch für die Frau,
da sich der Mann dann wirklich wohl fühlt und es so zurück gibt.