•   ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

                  Das erwrarte Dich bei uns:

                  ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Keine Zensur!!! **

                  Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

                  Bewerte Themen und Beiträge mit verschiedenen Reaktionen.

                  Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

                  Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

                  Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

                  Unterhalte Dich einwenig in unserem Chat mit verschiedenen Räumen.

                  Schreib was du grade machst und vieles mehr!

                  Echte Meinungen ohne Zensur!!

                  Keine Werbung!



Frage Frauen kriegen weniger Rente als Männer?

Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
#1
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
#2
Was ein Name...
Das wird definitiv passieren da es ja darum geht was man verdient hat,
abgesehen davon wir der Weg zum Amt für alle wahrscheinlich Pflicht werden wenn man überleben will...
Die Rente die es mal gab ist ausgestorben...
 
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
#3
Ich sehe irgendwie nicht so ganz, warum Frauen beispielsweise für ihre Arbeit im Haushalt/ Erziehung der Kinder keine Rente bekommen. Ist doch genauso Arbeit?
 
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
#4
Meines Erachtens liegt das schlicht daran, dass kein unmittelbarer Gewinn durch Care-Arbeit generiert wird. Das wiederum macht schwer, der Arbeit überhaupt einen Wert beizumessen. Und aus dem nichts eine Pauschale zu schaffen, die sich nur ethisch begründen lässt, stößt neben den unzähligen bürokratischen Hindernissen mit Sicherheit nicht auf Begeisterung.
Es gibt ja keine Gewerkschaften für, sozusagen, "unsichtbare" Arbeit, die sich a) erfolgreich in einen "übersättigten" Markt (z.B. der Anträge auf Förderung) zu integrieren vermöge, was zu einem guten Teil darin begründet liegt, dass Mutter- oder Vatersein mitunter keine Zeit dafür lässt, b) hat es einen Grund, dass die Dinge verteilt sind, wie sie es sind, und daran auch nur zu kratzen ist ein de facto aussichtsloses Unterfangen.

"Die Rente", wie oben schon richtig angemerkt, ist mit Arbeit, in der Form, wie sie heute verrichtet wird, unvereinbar und also schlicht ein Anachronismus, dessen stoisches So-Weiter-Existieren nicht zuletzt faulen Wahlversprechen an eine enttäuschte Älteren-Generation geschuldet ist: Rentenformel einfach erklärt – wie wird die Rente berechnet?
quod erat demonstrandum

Um nochmal an die Ausführung oben anzuknüpfen; wenn es (neben einer 99%igen Erbsteuer) ein System zur objektiven Bewertung von Arbeit gäbe, wäre das toll und schüfe das Fundament einer gerechten Rente. Aber wer sich den Mors abarbeitet bekommt in der Regel nichts geschenkt - that's the spirit und letztlich wohl derselbe, der den Sozialismus "dystopiert" hat.
 
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
#5
Danke für die Antworten! Ich finde das wirklich eine spannende Frage. Schließlich hatten Frauen lange gar keine Wahl, ohne die Erlaubnis des Mannes durften sie nicht einmal arbeiten gehen, mussten sowieso mit den Kindern zu Hause bleiben - und jetzt bekommen sie weniger Rente. Schlichtweg ungerecht.

Aber ja @Neelixya du hast wohl Recht, es müssen immer mehr zum Amt um zu überleben
 
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
#6
Und was ist deiner Meinung nach dieser Grund, Guild? Kapitalismus? Der macht das einfach?
 
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
#7
Aber ja @Neelixya du hast wohl Recht, es müssen immer mehr zum Amt um zu überleben
Abgesehen mal davon ist Kinderbetreuung und Haushalt genauso Arbeit und sollte genauso wie Vollzeit toleriert werden bei der Rente!
 
Neues Thema erstellen