• ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

      Das erwrarte Dich bei uns:

      ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Echte Meinungen ohne Zensur!! **

      Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

      Neu Erstelle Themen und entscheide selbst welche Benutzer es sehen und Antworten können.

      Bewerte mit verschiedenen Emojis Themen, Beiträge, Kommentare, Bilder oder Pinnwand Nachrichten.

      Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

      Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

      Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

      Teile uns auf der Pinnwand mit was du möchtest.

      Keine Werbung!

Germanwings Flug 4U-9525 - Absturz durch Co-Pilot Andreas Lubitz oder Abschuss durch die NATO?

1 Mai 2007
4.748
441
396
Fall gelöst es war Putin

russ-german.jpg
 
1 Mai 2007
4.748
441
396
Ist ja nicht mehr auszuhalten was die Lügen Bild jeden Tag neues bringt!
Jetzt sagt die Ex Freundin das er sagte "Eines Tages kennt die ganze Welt meinen Namen!"

DAs ist sowas von absurd das ganze, für einen Film ist das ganze Perfekt gemacht,
doch wer ein bisschen Hirn hat wird kapieren das es komplett gefälscht ist!!
 
5 Oktober 2012
436
58
146
38
Ich denke das war schon lange geplant und wie was erklärt wird.
Sprich man hat verschiedene Pläne je nach Ausgang des Absturzes.
Morgen und übermorgen kommen die nächsten prisanten Informationen.
 
1 Mai 2007
4.748
441
396
Ich kann die Schlagzeile morgen sein.

Andreas war ein sehr guter Freund von mir, wir haben ständig Flugzeuge abstürzen lassen
in der Realität meine 3 Helikopter die jetzt natürlich kaputt sind und am PC richtige Boeings usw.
Er plantes das ganz Große Ding wobei ich Ihm helfen sollte, ich sagte nur das ich noch leben möchte
und er dann alleine Fliegen müsste.
So meinte er dann das er allein nur einen Flieger Abstürzen lassen kann und ich sollte das dann Filmen
so das wir uns das dann abends anschauen können.
Wir wollten das mehrmals machen um dann den besten absturz an Hollywood verkaufen zu können.
Leider warte ich immer noch auf Andreas, wobei der ziemlich sauer sein wird weil ich
vergessen habe wo er Fliegt und ich somit nichts aufgenommen habe. *schäm*

*ironie ende*
 
1 Mai 2007
4.748
441
396
Sag ja jeden Tag was neues über Andreas Lubitz.

Welt am Sonntag: Ermittler fanden zahlreiche Medikamente in Wohnung von Andreas Lubitz
Die Ermittlungsgruppe „Alpen“ des Düsseldorfer Polizeipräsidiums hat eindeutige Erkenntnisse für eine schwere „psychosomatische Erkrankung“ des Co-Piloten Andreas Lubitz gefunden. „Der 27-jährige ist von mehreren Neurologen und Psychiatern behandelt worden“
Dann Mann tut mir echt leid, der ist Tot kann sich nicht verteidigen und jeder und alles zieht über Ihn her!

400 bis 600 Leichenteile wurden von den Mannschaften per Helikopter bereits zu Tal gebracht.
Wie kann das sein wenn es doch nur abgestürzt ist??
Da sollten eigentlich die Leichen vollständig sein ... außer das Flugzeug wurde abgeschossen und Explodierte...!

Focus: Andreas Lubitz kaufte vor kurzem zwei Audi
Andreas L. soll noch vor wenigen Wochen in einem Autohaus in der Nähe von Düsseldorf zwei neue Audi gekauft, beziehungsweise bestellt haben. Dies berichtet Focus Online. Ein Wagen sei demnach für ihn selbst, der andere für seine Freundin gewesen. Eines der Autos sei Lubitz vergangene Woche übergeben worden.
Aja und weil Ihm der Audi nicht gefiel flog er mit dem Flugzeug in einen Berg??

Man man man es kommt immer mehr schwachsinn raus!
Wieder ein klarer Beweis das er es nicht war!
 
19 März 2015
72
32
46
107
Lest mal das hier, scheint doch alles unter False Flag zu laufen.
Von Heinz Seifert auf der GfD Gruppe bei FB.

Wenn die EU jetzt nicht zu 100 Prozent mit den USA kooperiert, wird sie mit einer orangenen Revolution nach Variante AF (Arabischer Frühling) überrascht werden. Die Terrorakte in Boston (Marathon) und Charly (Mord an freier Presse) in Paris waren False-Flag-Operationen als Warnschuss. Der Atomunfall (Ölleck) in Belgien aller Voraussicht nach ebenso. Und bei Germanwings riecht es nach einem solchen False-Flag-Akt. Wer ganz schnell das als abstrus abtut, hat immer noch nicht begriffen, in was für einer Freundschaft wir mit den USA leben. Das ist moderner Geld-Feudalismus gepaart mit totalitären, staatszerstörenden Strukturen, also US-amerikanische Neu-Demokratie zum Wohle ihrer Weltherrschaft !!!


Carnegie Europe sendet eine finale Warnung an die EU und Deutschland
contra-magazin.com


Keine guten Aussichten. :pinn-schwitz1:
Grüße und schönen Abend
 
1 Mai 2007
4.748
441
396
Das wollte ich gestern schon schreiben, den Frankreich und die Bundesrepublik sind eher für Frieden auf einmal statt für Krieg in der Ukraine und gegen Russland!
Deshalb würde es passen das es die USA oder die NATO war.

Ganz schlimm finde ich das ein Toter dafür verantwortlich gemacht wird der wahrscheinlich nichts damit zu tun hat!
 
  • Gefällt mir
Wertungen: Sissi
1 Mai 2007
4.748
441
396
Denke in einem sind wir uns alle einig die schöne Geschichte des Co Piloten ist gelogen!

Vor allem redet man von beweisen eines Voice Recorders den wir nie gehört haben sondern
nur die Erzählungen dadurch!

Bin selbst schon gefolgen und wenn man einen Sinkflug beginnt direkt nach dem Start gibt es sicher einen aufschrei!
Dazu das der Pilot angeblich an der Cockpit Tür war und gerufen hätte, hätte er hilfe bekommen!
Die Tür kann von außen durch einen Code geöffnet werden, das kommt noch dazu.
Wenn es um mein Leben geht bekomme ich die Tür auch auf, auch ist ein Sicherheitsbeamter an Board
der zb das Schloss durch schießen könnte!

Was machte eigentlich das Militär dort??
Warum sind die Leichen Zerstückelt?
Warum ist das Flugzeug so weit verstreut obwohl es ja nur gegen einen Berg flog?

Fragen über Fragen ... Antworten wird es keine geben!
 
  • Gefällt mir
Wertungen: Sissi
19 März 2015
72
32
46
107
Antworten schon, nur die Wahrheit der Ursache wird zu wünschen übrig bleiben
wie so oft.

Grüße
 
1 Mai 2007
4.748
441
396
Was die Bild jeden Tag berichtet ist schon abartig!

Der Co Pilot soll Medikamente genommen haben, Psychisch Krank sein.
sein Freundin soll schluss gemacht haben, jetzt soll er vor Jahren angeblich
behandelt worden sein wegen Selbstmord gedanken usw.

Das ist eine hetz jagt auf einen Toten unglaublich,
fragt keiner mal wie es den Eltern, Geschwistern geht?
Was man Ihnen damit an tut?
Sie können sich nirgends mehr sehen lassen.
Hoffe nur das alle soviel verstand haben und die Eltern und Verwandten
von Ihm in ruhe lassen!

Das ist ein Asoziales verhalten der Regierungen hoch drei!
Würd mich schämen für diese zu arbeiten!
 
  • Gefällt mir
Wertungen: Sissi
5 Oktober 2012
436
58
146
38
Mir ist das zu Perfekt, da stimmt von Anfang an alles und passt Perfekt zusammen.
Das wäre für einen Film Perfekt doch im richtigen Leben ist es absurd!
Glaube nicht das es so gewesen ist.
Man sucht hier eindeutig einen Sündenbock für was auch immer man getan hat!
 
  • Gefällt mir
Wertungen: Sissi
1 Mai 2007
4.748
441
396
  • Gefällt mir
Wertungen: Sissi
19 März 2015
72
32
46
107
Copilot Andreas Lubitz unschuldig aber CIA ferngesteuert

Die für ihre Wahrheitsverbreitung bekannten Altmedien haben den Co-Piloten Andreas Lubitz des zerstörten Airbus A320 von Germanwings bereits abgeurteilt. Er habe die Katastrophe willentlich verursacht. Dafür gibt es aber noch keine Beweise, nur ein paar schwerverständliche Indizien.

1. Es ist möglich aber nicht sehr wahrscheinlich, daß die Geheimdienste ein falsches Tonzeugnis untergeschmuggelt haben.

2. Die Daten der technischen Black Box, des Flugdatenschreibers (FDR), fehlen noch. Daraus könnten andere Erkenntnisse resultieren.

3. Die Möglichkeit, daß die CIA/NSA, also westliche Geheimdienste, den Verlust des Flugzeuges verursacht haben, wird überhaupt nicht diskutiert.

Ich habe als Anwalt der Opfer der Estoniakatastrophe seit 20 Jahren Erfahrungen sammeln müssen, daß der Untergang dieser Fähre kein Unfall war, sondern von Geheimdiensten verursacht wurde. Im Fall der M/S Estonia ging der schwedische Regierungschef Carl Bildt noch am ersten Tag, dem 28.09.1994, an die Öffentlichkeit und prangerte die deutsche Meyer-Werft als den Schuldigen an, ehe überhaupt irgendein Untersuchungsergebnis feststand. Carl Bildt steht unter dem dringenden Verdacht, seit den 1970-igern ein CIA Agent zu sein.

Wenn Geheimdienste eine Aktion planen, sind stets mehrere Sündenböcke mitprogrammiert. Bei Kennedy z.B. Lee Harvey Oswald. In diesem Fall Germanwings und das Personal:

Hier weiter lesen: Copilot Andreas Lubitz unschuldig aber CIA ferngesteuert | Politaia.org



Grüße
 
1 Mai 2007
4.748
441
396
1908168_1380658535591169_6249359769121723809_n.jpg
Schon komisch oder das alles so klein ist? Keine Großen Teile.
Das Lustige was Sie grad erzählen ist das KEIN SMARTPHONE den absturz überlebt hat!
Also ich behauptet das absolute gegenteil das nämlich von 200 Smartphones 190 noch funktionieren!!
 
5 Mai 2013
268
45
96
37
Es ist der Wahnsinn, die Ermittlungen laufen noch und die Medien machen einen Schuldigen ausfindig
ob er es ist oder nicht ist dabei völlig egal.
Zum Glück in dem Fall das er tot ist um das nicht miterleben zu müssen.
Niemand denkt an seine Familie, die Eltern, Geschwister, Freunde usw wie es Ihnen geht was mit Ihnen passiert.
 
24 Juni 2014
304
51
146
36
Wie es wirklich war werden wir niemals erfahren, was wir erfahren werden ist die nächste Geschichte den schon bald wird das nächste Flugzeug abstürzen,
mal schauen was Sie sich dann einfallen lassen. Hört auf meine Worte!
Spätestens dann wird jedem klar sein das hier gelogen wurde!
 
  • Gefällt mir
Wertungen: Neelixya und Sissi
1 Mai 2007
4.748
441
396
Aktuellste Sensations Nachricht ist das Andreas Lubitz Tage vorher auf seinem Tab danach gesucht hat wie man Cockpit Türen aufmachen kann usw:

Zitat:
"Co-Pilot Andreas Lubitz hat sich vor dem Absturz der Germanwings-Maschine im Internet über Arten und Umsetzungsmöglichkeiten einer Selbsttötung informiert. Auch nach Sicherheitsmechanismen von Cockpit-Türen habe er gesucht. Das teilte die Staatsanwaltschaft Düsseldorf mit."
Spätestens jetzt muss jedem klar sein das da was nicht stimmt, die Präsentieren uns ein Puzzel,
wer das glaubt ist echt ein Idiot, sorry anders kann man das nicht mehr sagen!
 
  • Gefällt mir
Wertungen: Sissi
19 März 2015
72
32
46
107
Ich poste es mal hier. Es ist zwar nicht die abgestürtzte Germanwings, aber auch ein Flugzeug welches vor 30 Jahren abgeschosen wurde und es jetzt erst aufgelöst wurde.

Chinesisches Sprichwort: Je länger die Erklärung, desto größer die Lüge.

81 Tote: Das italienische Flugzeug war nicht verunglückt – wie 30 Jahre gelogen wurde! Es wurde von Nato-Kampfflugzeugen abgeschossen. Versehentlich: Sie wollten das Flugzeug mit dem libyschen Staatschef Gaddafi vom Himmel holen! Das ist jetzt gerichtlich festgestellt! Wer zieht aber die Nato und die Natoländer politisch zur Rechenschaft! Sollten es nicht eine parlamentarische Untersuchung zu dem Vorfall geben, zumal sich auch Zusammenhänge zum Absturz in Ramstein ergeben könnten?
Posted on 4. April 2015 von thinktankwanfried
Flugzeugabsturz von Ustica 1980
Zusammenbruch des Lügengebäudes

Mehr als 30 Jahre nach dem Itavia-Abschuss muss Italien 110 Millionen Euro Entschädigung zahlen. Die Zivilmaschine wurde von Nato-Kampffliegern abgeschossen.



Das rekonstruierte Wrack der abgestürzten DC-9 im Jahr 1996 – 16 Jahre nach dem Abschuss über Ustica. Bild: dpa

ROM taz | Mehr als 30 Jahre nach dem Flugzeugabsturz von Ustica wird der italienische Staat endlich die Angehörigen der ums Leben gekommenen 81 Personen mit 110 Millionen Euro entschädigen. Italiens höchstes Gericht, der Kassationshof in Rom, befand am Montag, das Flugzeug sei eindeutig von einem Nato-Kampfflieger mit einer Rakete abgeschossen worden.

Definitiv verwarf damit der Kassationshof die Theorie, auf die sich Italiens Regierungen zurückgezogen hatten: Danach war der Absturz wegen Materialermüdung oder wegen einer Explosion an Bord erfolgt.

Anzeige
http://taz.adspirit.de/adframe.php?pid=26

Von Bologna nach Palermo war am Abend des 27. Juni 1980 die Passagiermaschine der Fluglinie Itavia unterwegs, als sie um 20.59 Uhr nordöstlich der Insel Ustica plötzlich vom Radar verschwand.

„Materialermüdung“ – eilig verkündeten Italiens Behörden die vorgebliche Unglücksursache, noch ehe überhaupt Untersuchungen erfolgt waren. Die Wrackteile nämlich lagen in 3.000 Meter Tiefe und wurden erst Jahre später geborgen.

Es waren die Opferangehörigen und einige misstrauische Journalisten – unter ihnen der damalige taz-Korrespondent Werner Raith –, die sich mit dieser Erklärung nicht zufriedengaben.

Nato-Flieger auf Jagd
Schnell wurde deutlich: An jenem Abend hatte sich über dem Tyrrhenischen Meer zwischen Korsika und Sardinien im Westen und dem Festland im Osten ein wahres Kriegsszenario abgespielt, auf der einen Seite diverse Nato-Mächte, auf der anderen Libyen. Etwa 15 französische, britische, italienische und US-Jagdflieger waren in der Luft, während über Elba eine Awacs-Boeing kreiste. Einige der Jagdflieger befanden sich in unmittelbarer Nähe des Passagierflugzeuges, als es abstürzte.

Doch Italiens Regierung leugnete hartnäckig. Radaraufzeichnungen standen angeblich nicht zur Verfügung, da die Radars zufällig gerade zum Unglückszeitpunkt ausgeschaltet gewesen seien, hieß es zum Beispiel.

Tote Zeugen
Aber einige der in den militärischen und zivilen Radaranlagen Beschäftigten redeten – mit dramatischen Folgen. Mehr als ein Dutzend Zeugen des Unglücks sollten in den Folgejahren unter mysteriösen Umstanden ums Leben kommen, darunter zwei Piloten der Kunstflugstaffel „Frecce tricolori“, deren Maschinen 1988 bei einer Flugschau in Ramstein kollidierten.

Jenes Unglück forderte 70 Tote, unter ihnen der Pilot Ivo Nutarelli, der sich während der Katastrophe von Ustica im Einsatz befunden hatte – und der gerade erklärt hatte, er werde aussagen.

Dennoch gelang es Untersuchungsrichter Rosario Priore in jahrelanger Puzzlearbeit, das Szenario von Ustica zu rekonstruieren. Seine These: Nato-Jäger waren an jenem Abend unterwegs, um ein Flugzeug mit Libyens Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi abzuschießen. Der aber entkam; stattdessen wurde die Itavia-Maschine vor Ustica von der Rakete getroffen.

Systematische Spurenverwischung
Vor der Strafgerichtsbarkeit kamen die von Rosario Priore wegen systematischer Spurenverwischung angeklagten italienischen Luftwaffengeneräle noch davon: Eine für Strafsachen zuständige Kammer des Kassationshofes machte sich im Januar 2007 die These zu eigen, eine Explosion an Bord habe den Absturz herbeigeführt, und sprach alle Angeklagten frei.

Die Zivilkammer des Kassationshofes kam jetzt dagegen zu einem diametral entgegengesetzten Urteil. In den Augen der Richter ist eindeutig bewiesen, dass sich über Ustica eine Luftschlacht abspielte.

Der italienische Staat habe seine Pflicht verletzt, die Sicherheit der Passagiere zu gewährleisten; deshalb seien das Verkehrs- und das Verteidigungsministerium zu den hohen Entschädigungszahlungen verpflichtet.


Quelle: 81 Tote: Das italienische Flugzeug war nicht verunglückt &[HASHTAG]#8211[/HASHTAG]; wie 30 Jahre gelogen wurde! Es wurde von Nato-Kampfflugzeugen abgeschossen. Versehentlich: Sie wollten das Flugzeug mit dem libyschen Staatschef Gaddafi vom Himmel holen! Das ist jetzt gerichtlich festgestellt! Wer zieht aber die Nato und die Natoländer politisch zur Rechenschaft! Sollten es nicht eine parlamentarische Untersuchung zu dem Vorfall geben, zumal sich auch Zusammenhänge zum Absturz in Ramstein ergeben könnten? | ttwthinktankwanfried


Grüße Sissi
 
  • Gefällt mir
Wertungen: erich