•   ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

                  Das erwrarte Dich bei uns:

                  ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Keine Zensur!!! **

                  Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

                  Bewerte Themen und Beiträge mit verschiedenen Reaktionen.

                  Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

                  Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

                  Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

                  Unterhalte Dich einwenig in unserem Chat mit verschiedenen Räumen.

                  Schreib was du grade machst und vieles mehr!

                  Echte Meinungen ohne Zensur!!

                  Keine Werbung!



Registriert seit
24 Juni 2014
Beiträge
279
Punkte
146
Verwarnungen
0 / 0
Reaktionen
100% 0% 0%
#1
Wurden in Lübeck letzten Mittwoch Schüler auf die Straße gezwungen,
um gegen Pegida zu demnostrieren? Im Internet beschweren sich Schüler,
dass sie bei der Kundgebung mitmachen mussten.

Auf der Facebookseite der “Lübecker Nachrichten” gab es eine lebhafte Diskussion.

Die Schüler seien zu der Demonstration gezwungen worden, so der Vorwurf.
„Das war eine Zwangsveranstaltung für uns Schüler. Ich musste da sein
und meine Anwesenheit wurde überprüft“, schreibt ein Schüler auf Facebook.

„Das hat die Schulleitung so entschieden. Es wurde keine Möglichkeit
organisiert, Unterricht zu machen“, so ein anderer Schüler.

Die Leiter der fünf Europaschulen weisen die Vorwürfe zurück.

„Die Demonstration wurde als Schulveranstaltung ausgewiesen, damit die Beteiligten
auf dem Weg versichert sind“, sagt Stephan Cosmos, Leiter der Friedrich-List-Schule.

Ohnehin seien nur die Schüler betroffen gewesen, die in der siebten
und achten Stunde Unterricht gehabt hätten. Allen anderen habe die
Teilnahme frei gestanden.

Einer von vielen Schülern auf Facebook :

Es war keine Demonstration sondern es war eine Aktion von den Schulen (so
wurde das uns gesagt) 2. Lustig war es, dass wir spät informiert worden sind.

Unsere Klasse erfuhr es am Dienstag, ein Tag vor dieser Aktion, dass wir eine
Art “Demo” haben werden. 3. Freiwillig war das gar nicht: Wer nicht mitgegangen
wäre, hätte dann einen “Strich” in der Anwesenheit bekommen und warum ?

Genau, war eine Schulveranstaltung. Im Klartext: Wenn Schüler gegen diese
Aktion waren (jetzt nicht, weil sie gegen die Werte sind), wurden sie
gezwungen hinzugehen. “Ein Hoch auf dieFreiheit!”

Quelle : mmnews.de
 
Registriert seit
9 Oktober 2016
Beiträge
3
Punkte
4
Verwarnungen
0 / 0
Reaktionen
% % %
#2
So ein scheiß :D

Aber trotzdme gut zu wissen ^^ hatte da was Ähnliches
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Registriert seit
1 Mai 2007
Beiträge
4,763
Punkte
396
Verwarnungen
0 / 0
Reaktionen
86% 14% 0%
#3
Kann mir das gut vorstellen! PEGIDA soll Mundtot gemacht werden weil Sie Themen ansprechen die Tabu sind!
Interessant wird es wenn PEGIDA mal Öffentlich dazu stehen würde das wir besetzt sind immer noch durch die USA!
Das es egal ist wer Kanzler ist da man alles machen muss was die USA will und das die Bundesrepublik kein Staat ist!!
Das wäre mal eine Meldung, die auch noch der Wahrheit entspricht!!!