"Land Hessen" und nicht "Staat Hessen" schafft Todesstrafe ab!


    • ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

      Das erwrarte Dich bei uns:

      ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Echte Meinungen ohne Zensur!! **

      Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

      Neu Erstelle Themen und entscheide selbst welche Benutzer es sehen und Antworten können.

      Bewerte mit verschiedenen Emojis Themen, Beiträge, Kommentare, Bilder oder Pinnwand Nachrichten.

      Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

      Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

      Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

      Teile uns auf der Pinnwand mit was du möchtest.

      Keine Werbung!
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
Am Mittwoch um 14 Uhr trat die Enquetekommission im Landtag zusammen.
Ziel war es der 15 Mitglieder unter dem Vorsitz von Jürgen Banzer (60, CDU) und Vize Heike Hofmann (42, SPD)
Streichung des Artikels 21 der Landesverfassung, damit Abschaffung der Todesstrafe.

Die letzte öffentliche Hinrichtung in Hessen gab es 1864 in Marburg:
Schustergeselle Ludwig Hilbert wurde mit dem Schwert enthauptet,
weil er seine Geliebte umgebracht hatte, als sie schwanger wurde.

Statt Sie abzuschaffen sollte man Sie lieber anwenden für Mörder, Vergewaltiger und Kinderschänder!
Wobei Sie ja nicht wirklich aufgehoben wird da es ja hier um das "Land" und nicht den "Staat" Hessen geht.
Damit bleibt die Todesstrafe weiterhin in Hessen aktiv wird nur nicht angewendet.
 
Neues Thema erstellen