•   ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

                  Das erwrarte Dich bei uns:

                  ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Keine Zensur!!! **

                  Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

                  Bewerte Themen und Beiträge mit verschiedenen Reaktionen.

                  Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

                  Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

                  Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

                  Unterhalte Dich einwenig in unserem Chat mit verschiedenen Räumen.

                  Schreib was du grade machst und vieles mehr!

                  Echte Meinungen ohne Zensur!!

                  Keine Werbung!



Neuer Sender ab 4 Juni RTL Plus

Benutzer seit
5 Mai 2013
Beiträge
263
Punkte
96
Warnungen
0 / 0
Reaktionen
94% 6% 0%
#1
Zeit für nostalgische Gefühle:

RTL_Plus.jpg

Die angekündigte Senderexpansion der RTL-Gruppe bedient vor allem die Bedürfnisse der Best-Ager. So soll
der neuste Zuwachs der RTL-Senderfamilie RTL Plus zu einer Reise in die 90er werden. Mit dem "Plus" im Namen will RTL an alte Zeiten anknüpfen und die Sendervergangenheit wieder aufleben lassen. Allerdings kommen dabei nicht nur die alten Eigenproduktionen auf die Bildschirme zurück, auch Neuauflagen sind geplant. "Im Mittelpunkt stehen die starken Eigenprogrammmarken, die RTL geprägt haben", freut sich Jan Peter Lacher, bisher Bereichsleiter Programmplanung RTL, bei RTL Plus wird er nun die Senderleitung verantworten. "Damit setzen wir einerseits auf den Nostalgiefaktor, werden das Profil von RTL Plus aber zugleich durch frische Eigenproduktionen prägen."

Freuen können sich die Zuschauer auf alten Folgen der RTL-Serien "Dr. Stefan Frank", "Hinter Gittern" und "Doppelter Einsatz", wie RTL am Donnerstag mitteilte. Zum Programmablauf existieren beim Kölner Sender schon genaue Vorstellungen: Am Vormittag stehen Dokus wie "Mein Baby" und "Unsere erste gemeinsame Wohnung" im Zentrum, nachmittags werden wie in den 00er Jahren Gerichtssendungen zu sehen sein, darunter "Das Jugendgericht", "Das Strafgericht" und "Das Familiengericht". Am Vorabend sollen dann alte Rate-Schows wie "Familienduell" und "Jeopardy" ihre Wiederauferstehung erleben: Sie sollen mit neuen Moderatoren neu aufgelegt werden, allerdings nicht gleich zum Sendestart, sondern erst nach ein paar Monaten im Herbst. Zur Primetime gibt es auf RTL Plus dann frühere Ausgaben von "Let's Dance" und "Bauer sucht Frau".

Mit seinem Programm will sich RTL Plus an die 14- bis 59-jährigen Zuschauer richten. Als Kernzielgruppe hat man allerdings das ältere weibliche Publikum im Blick. So lässt sich der Senderzuwachs als eine Art weibliches Pendant zu RTL Nitro verstehen. Die Konkurrenz von ProSiebenSat.1 hat mit Sat.1 Gold einen ähnlichen Kanal im Programm, der für Frauen zwischen 40 und 65 Jahren die alten Eigenproduktionen der Senderfamilie im Programm hat. Mit RTL Plus scheinen die Kölner nun auf diesen Zug aufspringen zu wollen. ProSiebenSat.1 will derweil noch in diesem Jahr
einen eigenen Doku-Kanal an den Start schicken.

Starten soll RTL Plus dabei zeitgleich mit
dem neuen Super-RTL-Ableger Toggo Plus am 4. Juni. Zum Sendestart werden die Zuschauer den Spartenkanal nur über Satellit und online empfangen können. Im Internet soll das Angebot über die relaunchte Sendermediathek RTL Now angeboten werden.