•   ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

                  Das erwrarte Dich bei uns:

                  ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Keine Zensur!!! **

                  Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

                  Bewerte Themen und Beiträge mit verschiedenen Reaktionen.

                  Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

                  Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

                  Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

                  Unterhalte Dich einwenig in unserem Chat mit verschiedenen Räumen.

                  Schreib was du grade machst und vieles mehr!

                  Echte Meinungen ohne Zensur!!

                  Keine Werbung!



Personalausweis und Reisepass beweisen NICHT das der Inhaber Deutscher ist!!

Registriert seit
1 Mai 2007
Beiträge
4,763
Punkte
396
Verwarnungen
0 / 0
Reaktionen
86% 14% 0%
#1
Dies besagt das Bayrische Staatsministerium des Inneren.

Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit.
Sie begründen lediglich die Vermutung, dass der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt
.
as.png



Quelle:

Nachweis (Staatsangehrigkeitsurkunden)

Wie auch? Der Personalausweis besagt ja nur das man Personal der BRD ist.
Der Reichsausweis würde die Staatsangehörigkeit bestätigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert seit
1 Mai 2007
Beiträge
4,763
Punkte
396
Verwarnungen
0 / 0
Reaktionen
86% 14% 0%
#2
Antwort vom Hessisches Ministerium des Innern und für Sport ob das was das Bayerische Staatsministerium des Innern schreibt auch für andere Bundesländer gilt:

"Für das Pass- und Ausweiswesen hat der Bund nach Art. 73 Abs. 1 Nr. 3 Grundgesetz (GG) die ausschließliche Gesetzgebungskompetenz. Die von Ihnen angesprochene Information des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, inwieweit ein Reisepass bzw. Personalausweis ein Nachweis für das Bestehen der deutschen Staatsangehörigkeit darstellt, hat insofern nicht nur landesbezogene, sondern bundesweite Gültigkeit und kann von mir bestätigt werden."
 
Registriert seit
5 Mai 2013
Beiträge
255
Punkte
96
Verwarnungen
0 / 0
Reaktionen
93% 7% 0%
#3
Das wundert mich, den mit 16 Jahren soll man ja einen Besitzen,
wäre ja ein wiederspruch in sich! :gruebel:
 
Registriert seit
1 Mai 2007
Beiträge
4,763
Punkte
396
Verwarnungen
0 / 0
Reaktionen
86% 14% 0%
#4
Nicht nur das, man muss Ihn mitführen und sich damit ausweisen doch warum?
Wenn er garnicht beweist das man deutscher ist?
 
Registriert seit
1 Mai 2007
Beiträge
4,763
Punkte
396
Verwarnungen
0 / 0
Reaktionen
86% 14% 0%
#5
Bei Wikipedia steht unter Staatsangehörigkeitsausweis folgendes:

Entgegen weitläufiger Meinung ist der Staatsangehörigkeitsvermerk Deutsch in einem (nachweislich echten) deutschen Personalausweis oder Reisepass kein wirklicher Nachweis über das Bestehen der deutschen Staatsangehörigkeit, sondern legt die Vermutung (vgl. Indiz) nahe, dass der Ausweisinhaber im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit ist.[1] Solche Ausweispapiere können daher lediglich zur widerlegbaren Glaubhaftmachung des Besitzes der deutschen Staatsangehörigkeit dienen. Unter Glaubhaftmachung versteht man ein herabgesetztes Beweismaß, für das die Darlegung einer überwiegenden Wahrscheinlichkeit ausreicht, ohne dass ein formaler Beweis erbracht werden muss.
 
Registriert seit
1 Mai 2007
Beiträge
4,763
Punkte
396
Verwarnungen
0 / 0
Reaktionen
86% 14% 0%
#6
Stadt Aschaffenburg – Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit


[ZITAT]Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit

Für die Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit
kann ein Staatsangehörigkeitsausweis beantragt werden.

Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis
über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit.
Sie begründen lediglich die Vermutung,
dass der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Die deutsche Staatsangehörigkeit wird durch
eine Staatsangehörigkeitsurkunde (Staatsangehörigkeitsausweis) nachgewiesen.

Die Gebühr für einen Staatsangehörigkeitsausweis beträgt 25 Euro.[/ZITAT]http://www.pinnunity.de/attachment.php?attachmentid=1317&stc=1&d=1378145824

Die weiteren links haben Sie auf der Seite bereits gelöscht diese:

Links
Bayerisches Staatsministerium des Inneren
weitere Informationen
 
Registriert seit
14 Oktober 2015
Beiträge
1
Punkte
4
Verwarnungen
0 / 0
Reaktionen
% % %
#7
Früher gabs einen Personenausweis und wer nen Personalausweis beantragt stimmt dem ja zu. ^^ Ich hab keinen,weil ja Staatenlos und das GG ist auch nur von den Amis,weil's ja nicht sein kann, das ein Land Staatenlos ist. ^^