Stigma: Zeitarbeit


    • ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

      Das erwrarte Dich bei uns:

      ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Echte Meinungen ohne Zensur!! **

      Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

      Neu Erstelle Themen und entscheide selbst welche Benutzer es sehen und Antworten können.

      Bewerte mit verschiedenen Emojis Themen, Beiträge, Kommentare, Bilder oder Pinnwand Nachrichten.

      Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

      Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

      Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

      Teile uns auf der Pinnwand mit was du möchtest.

      Keine Werbung!
  • Werbung wird nur Gästen Angezeigt!
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
Habe das Gefühl, dass es für Student*innen noch gerade so akzeptiert wird, wenn man Zeitarbeit und -Jobs annimmt, aber sobald man das hauptberuflich in Tüddelchen machte, wäre das einem beruflichen Suizid gleichzusetzen. Habe dazu diesen Artikel gefunden: Studentische Zeitarbeit als Talent Pool? Wo es um die Bindung von Student*innen als Zeitarbeiter*innen geht.

Wie seht ihr das? Zerbricht der deutsche Arbeitsmarkt immer mehr? Auch in Hinblick auf die ganzen Gastarbeiter*innen aus den Ausländern?

Grüße
 
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
Naja das Problem mit Gastarbeitern besteht ja seit Jahrzehnten und hat die Löhne böse gedrückt. Das Studenten arbeiten müssen nehmen dem Studium ist auch nicht okey, wie soll man sich so aufs Studium konzentrieren?
Es geht nur noch ums Geld, die großen bekommen den Hals nicht voll und wir kleine müssen dafür sorgen das Sie mehr haben mit unserem Hungerlohn. :duxyz:
Ändern wird sich nie was...
Zeitarbeit ist nur dafür da die Löhne zu drücken :duxyz:
 
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
Zeitarbeit bietet in der Theorie ganz gute Möglichkeiten, weil man sehr flexibel ist und als Arbeitgeber seine Belegschaft an die entsprechende Auftragslage anpassen kann. Leider geht dieses Konzept oft an der Lebensrealität der Arbeitnehmer vorbei. Oft wird man nur für einen bestimmten Einsatzort angestellt und wenn man dort dann abbestellt wird, fliegt man häufig auch aus der Zeitarbeitsfirma, weil die keine neuen Kunden haben. Zudem gibt es auch Zeitarbeiter, die über mehrere Jahre an dem selben Einsatzort sind und über all die Jahre nur einen Bruchteil vom Lohn eines Festangestellten bekommen, obwohl die die gleiche Tätigkeit ausüben. Das kann halt auch nicht sein. Da muss dann auch irgendwann mal jemand übernommen werden ...

Und was ausländische Arbeitnehmer betrifft, so haben die hierzulande oft ganz andere Verdienstmöglichkeiten als zu Hause. Ist ja nicht so, dass die herkommen um uns zu schaden. Die kommen her weil die dort nichts verdienen und ihre Familien nicht ernähren können. Und als Arbeitgeber ist man immer noch selbst dafür verantwortlich, was man an Lohn zahlt... egal wers ist. Dumping Löhne sind also kein Problem was durch Ausländer verursacht wird sondern von geldgeilen deutschen Vorständen.

Gibt auch anständige Zeitarbeitsfirmen wie die CPC Group: cpcgroup.de ...Die achten zumindest auf Qualifizierung und Transparenz.

Grüße
 
Neues Thema erstellen