•   ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

                  Das erwrarte Dich bei uns:

                  ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Keine Zensur!!! **

                  Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

                  Bewerte Themen und Beiträge mit verschiedenen Reaktionen.

                  Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

                  Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

                  Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

                  Unterhalte Dich einwenig in unserem Chat mit verschiedenen Räumen.

                  Schreib was du grade machst und vieles mehr!

                  Echte Meinungen ohne Zensur!!

                  Keine Werbung!



Unterhalt in den Hintergrund und Betreuung in den Vordergrund

Benutzer seit
1 Mai 2007
Beiträge
4,881
Punkte
396
Warnungen
0 / 0
Reaktionen
81% 14% 5%
#1
Wie leben in einer Zeit in denen auch die Papas mehr Zeit mit den Kindern verbringen möchten,
vor allem dann wenn die Eltern sich getrennt haben.

Für die Mütter gilt es meistens so "die Kinder gehören mir und du zahlst!" doch genau das ist falsch!

Die Kinder gehören nicht der Mutter auch nicht dem Vater!
Kinder sollten beide Elternteile gleichermaßen haben und sehen.

Auch sollte man sich klar sein das man vom Ex nicht Leben sollte und somit
seinen eigenen Lebensunterhalt verdienen sollte, zur Not gibt es noch das Amt was hilft.
Niemand muss Hungern oder gar auf der Straße Leben zumal auch die Mütter arbeiten können.

Daher finde ich es wichtig das die Betreuung wesentlich mehr in den Vordergrund rücken sollte
und der Unterhalt sollte sich auf Sachleistungen beschränken nicht auf Bar Geld!

Dadurch würde das Familienleben bei getrennten viel ruhiger sein, was das Geld betrifft und von vornherein gar nicht erst Konflikte zulassen.
Kindergarten und Schulkosten usw würde man sich teilen das ist normal.

Klar viele Anwälte sind über so einen Vorschlag gar nicht erfreut weil Sie dadurch ja Geld verdienen,
doch es geht um das Kindeswohl und das meiste Geld kommt beim Kind ja gar nicht an!

Den grade bei Frauen ist das Thema Unterhalt ein sehr großes Thema leider,
vor allem verstehen diese gar nicht das auch der Papa mehr kosten hat und das Gehalt nicht mehr wird durch Trennung!
 
Benutzer seit
5 Mai 2013
Beiträge
263
Punkte
96
Warnungen
0 / 0
Reaktionen
94% 6% 0%
#2
Stimme dir da voll und ganz zu, es sollte mehr um Betreuung gleichermaßen gehen statt um mehr Geld.
Das meiste Geld kommt bei den Kindern ja gar nicht erst an das sieht man leider Täglich.
Vielen Müttern ist zb ein Neues Smartphone oder Geld für Kippen wichtiger als Neue Kleidung, Schuhe
oder mal was anderes zu essen für die Kinder.