•   ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

                  Das erwrarte Dich bei uns:

                  ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Keine Zensur!!! **

                  Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

                  Bewerte Themen und Beiträge mit verschiedenen Reaktionen.

                  Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

                  Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

                  Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

                  Unterhalte Dich einwenig in unserem Chat mit verschiedenen Räumen.

                  Schreib was du grade machst und vieles mehr!

                  Echte Meinungen ohne Zensur!!

                  Keine Werbung!



Vermieter muss den Einzug des Partners nicht zustimmen!

Benutzer seit
1 Mai 2007
Beiträge
4,835
Punkte
396
Warnungen
0 / 0
Reaktionen
87% 13% 0%
#1
Vermieter kann zusammen ziehen nicht verbieten!

Wer mit seinem Partner zusammen ziehen möchte kann dies ohne Erlaubnis bzw Zustimmung des Vermieters tun!

Der Vermieter muss einer Gemeinsamen Wohnung (Vorstufe zur Ehe) zustimmen,
solange keine Überbelegung statt findet :lese:
Das heißt für jede Person muss 10 m² vorhanden sein :lehrer:

Laut BGH haben Mieter nach dem neuen Mietrecht grundsätzlich Anspruch darauf, dass ihnen der Vermieter die Aufnahme eines Dritten in die gemietete Wohnung genehmigt, sofern sie ein berechtigtes Interesse nachweisen können. Die Erlaubnis könne der Vermieter nur verweigern, wenn für ihn die Mitbenutzung der Wohnung durch die weitere Person - beispielsweise wegen Überbelegung - unzumutbar sei, hieß es.

Der Deutsche Mieterbund wertete das BGH-Urteil als Bestätigung der bisherigen Rechtsprechung. Dass der Mieter vor dem Einzug seines Lebensgefährten als so genanntem Dritten den Vermieter um Erlaubnis fragen müsse, sei in den meisten Fällen eine reine Formalie, sagte der Direktor des Mieterbundes, Franz-Georg Rips. Die Notwendigkeit einer Erlaubnis bestehe jedoch nicht beim Einzug der Eltern oder enger Familienangehöriger wie Ehepartner oder Kinder.