•   ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

                  Das erwrarte Dich bei uns:

                  ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Keine Zensur!!! **

                  Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

                  Bewerte Themen und Beiträge mit verschiedenen Reaktionen.

                  Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

                  Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

                  Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

                  Unterhalte Dich einwenig in unserem Chat mit verschiedenen Räumen.

                  Schreib was du grade machst und vieles mehr!

                  Echte Meinungen ohne Zensur!!

                  Keine Werbung!



Von der Leyen will „Hartz IV“ abschaffen

Benutzer seit
1 Mai 2007
Beiträge
4,837
Punkte
396
Warnungen
0 / 0
Reaktionen
87% 13% 0%
#1
Neuer Name gesucht!

„Das Wort Hartz IV ist sehr negativ besetzt“

„Hartz IV“ steht wie kein anderer Begriff zuvor in Deutschland für Arbeitslosigkeit, Armut, Abhängigkeit. Deshalb will Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (51, CDU) dem Arbeitslosengeld II nun einen neuen Namen geben.


Eine Umbenennung sei unvermeidlich. Sie selbst machte keinen Vorschlag für eine Neubenennung. „Ich finde, man darf so ein Wort oder einen Namen nicht von oben verordnen, sondern das muss sich entwickeln“, sagte die Ministerin. Der Name Hartz IV geht auf Peter Hartz, ehemaliges Vorstandsmitglied der Volkswagen AG, zurück, den die Bundesregierung 2002 beauftragte, Reformen für den Arbeitsmarkt zu entwickeln.

Weiterhin plädierte von der Leyen dafür, die Zuverdienstgrenze bei Arbeitslosengeld-II-Beziehern zu erhöhen. Es müsse „ein fließenderer Übergang“ eingeführt werden, „dass man, wenn man mehr arbeitet, mehr davon behält“, sagte die Ministerin. In der zweiten Jahreshälfte werde es eine Neuregelung geben, kündigte die Ministerin an.

Seit Wochen diskutiert Deutschland über Hartz IV. Sind Hartz-IV-Empfänger faul? Zahlt der Staat zu viel Geld?

Fakt ist: 6,5 Millionen Menschen leben allein von Hartz IV oder werden aus diesem Topf bezuschusst. Viele gehen selbst – oft seit Jahren – keiner geregelten Arbeit nach. Denn eine vierköpfige Familie bekommt monatlich 1630 Euro überwiesen. Ein sattes Netto, das viele Menschen in einfachen Jobs mit einer 40-Stunden-Woche nicht haben. Auch ein neuer Name für das Arbeitslosengeld II wird diese Tatsache nicht verändern...

Bericht aus Bild.de


Na da kommt einiges an Arbeit auf Frau von der Leyen zu :lehrer: