Wie viel Geld pro Monat sparen?


    • ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

      Das erwrarte Dich bei uns:

      ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Echte Meinungen ohne Zensur!! **

      Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

      Neu Erstelle Themen und entscheide selbst welche Benutzer es sehen und Antworten können.

      Bewerte mit verschiedenen Emojis Themen, Beiträge, Kommentare, Bilder oder Pinnwand Nachrichten.

      Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

      Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

      Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

      Teile uns auf der Pinnwand mit was du möchtest.

      Keine Werbung!
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
Ich denke in letzter Zeit vermehrt darüber nach, mal ein bisschen was anzusparen.

Ob nun für Hausbau oder Rente, das weiß ich noch nicht. Aber, ihr kennt das, egal wieviel Geld man am Monatsanfang so bekommt, am Ende des Monats ist es doch immer zu wenig.

Wieviel sollte man pro Monat (trotzdem) so zurücklegen bzw. einzahlen?
 
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
Es kommt immer darauf an was man zum leben hat :kamann:
Seit 2 Monaten werf ich immer mein Kleingeld in die Spardose und zwar alles,
nach jedem Einkaufen, auch so kommt schon einiges zusammen...
 
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
Sich selber einen Sparstrumpf anzulegen scheint zwar verlockend zu sein, aber im Fall des Falles greift man dann doch hinein und alles Angesparte ist wieder futsch!

Ich empfehle dir mal in deinen Arbeitsvertrag zu gucken bzw. mit deinem Vorgesetzten zu sprechen, ob es eine Möglichkeit gibt einen Teil deines Gehalts mittels der so genannten Vermögenswirksamen Leistungen anzulegen (Bspw. in einen Bausparvertrag, einer privaten Altersvorsorge o.ä.).
Ist dies nicht im Vertrag vorgesehen, kannst du auch selber die Initiative ergreifen und einen Teil deines Gehalts anlegen. In beiden Varianten sind dies bis zu 40 Euro im Monat.

Das Geld wird mit Zinsen angelegt, was ja schonmal einen größeren Vorteil bietet als der Sparstrumpf. Und außerdem kannst du staatliche Förderungen beantragen. Da gibt es zum Beispiel die Arbeitnehmersparzulage oder die Wohnungsprämie.
 
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
Ist nee Gute Idee nur was ist wenn die nach 10 - 30 Jahren Pleite sind? Dann ist dein Ganzes Geld weg, das Risiko ist mir viel zu groß.
 
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
Naja, die Frage wie viel man sollte: Natürlich so viel wie möglich! Aber bei vielen geht das halt gegen Null, da ist das Konto eher im minus am Monatsende. Letztendlich ist es aber auch wichtig, im hier und jetzt zu leben, das Leben kann so schnell vorbei sein
 
  • Gefällt mir
Wertungen: Neelixya
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
Naja, die Frage wie viel man sollte: Natürlich so viel wie möglich! Aber bei vielen geht das halt gegen Null, da ist das Konto eher im minus am Monatsende. Letztendlich ist es aber auch wichtig, im hier und jetzt zu leben, das Leben kann so schnell vorbei sein
Das sehe ich genau so!
Ich habe eine Spardose, in die ich jede Woche ein bisschen Kleingeld werfe und ein Zweitkonto auf das ich jeden Monat etwas Geld rüberpacke, für größere Anschaffungen etc. Aber eine große Summe bleibt da nie übrig
 
  • Gefällt mir
Wertungen: Neelixya
Benutzernamen und Informationen werden Gästen nicht Angezeigt
So hab ich das auch mit der Spardose, klappt super eigentlich.
 
Neues Thema erstellen